Ich weiß nicht genau ob es wirklich Schizophrenie ist, aber ich zeige einige Andeutungen. Man darf sich das nicht immer so extrem dramatisch vorstellen, ein Mensch der Stimmen hört und so, es ist meine „Angststörung“ die mich dies glauben lässt. Ich habe viele Ängste, aber ganz besonders schwer fällt es mir mit dieser bestimmten Angst umzugehen, das ist eine andere Angst, um es kurz zu fassen es ist so also wie sagt man sowas, man verknüpft vieles zusammen, Person a kennt Person b, b wiederum kennt x, wenn x es b erzählt könnte a es mitkriegen und es h erzählen, das ist zu komplex, es ist krankhaft aber für mich wirkt es total realistisch und bedrohlich. Ich hoffe vom ganzen Herzen dass es eine Krankheit ist und nicht eine reale Gefahr, ist nicht auf ein bestimmtes Thema bezogen, es gibt zurzeit mehrere Dinge die mir durch den Kopf gehen. So einen extremen (schizophrenen) Schub hatte ich schon laaaange nicht mehr…. das macht mir Angst, ich möchte nicht dass ich mich noch mehr hineinsteigere…. ab und zu kam dieser Mist immer hoch, aber hat nicht sehr lange angehalten, wenn ich zurück blicke ging’s so richtig los als ich verlassen würde, dann würden die Schübe immer mehr und häufiger, jetzt habe ich mehrere am Tag…. das ist noch gut, es kann viel schlimmer werden… auch ein Anzeichen welches für diese Krankheit von damals spricht ist dass ich immer asozialer werde, habe kaum noch soziale Kontakte. Ich bin so traurig….